Autor Thema: Olympia Fax Kombi  (Gelesen 3403 mal)

Andy

  • Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 196
Olympia Fax Kombi
« am: Januar 27, 2004, 10:50:43 »
Hallo Kollegen,

kann mir jemand helfen bei Reparatur von Olympia OF 635 Fax Anrufbeantworter und schnurlose Telefon.
Bei dem Gerät ist durch einen Kurzschluss (bereits beseitigt)
die Netzteil Platine defekt.
Ich bräuchte den Ersatztyp für den Transistor 2SD 3055 oder nur D 3055 und den Wert des Widerstands R 4 (1 W)
Hat jemand vielleicht Schaltplan?

Für jede Hilfe bedanke ich mich in voraus.

Gruß

Andy

Ronny

  • Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 217
  • Radio.-u. Fernsehtechniker
Olympia Fax Kombi
« Antwort #1 am: März 18, 2004, 19:37:04 »
werde mal morgen in der Vergleichsliste in der Firma nachsehen, habe heute nicht mehr den Nerv vrt-disk von ECA
zu instalieren, es gibt aber auch ein Pocket gay,lach nicht kan kein englisch.
Wir reparieren Deine Marke nicht, nur Scharp,Bosch,DTW=OKI-
also kein Plan!
Ronny

Andy

  • Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 196
Olympia Fax Kombi
« Antwort #2 am: März 19, 2004, 08:59:59 »
Hallo Ronny,

da bin ich mal gespannt, ob Du etwas findest. Die Kiste liegt immer noch bei mir rum. Ein Anruf bei Olympia war ohne Ergebnisse. Die sind einfach zu faul um in den Unterlagen nachzuschauen.

Ich bin für jede Hilfe dankbar

Andy

Ronny

  • Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 217
  • Radio.-u. Fernsehtechniker
Olympia Fax Kombi
« Antwort #3 am: März 19, 2004, 17:45:52 »
Erst mal die schlechte Nachricht,bei uns in der Firma war
nichts zu machen, alles versucht! Aber das ist ja noch nicht der Weisheit letzter Schluß, gleich kommt erstmal
mein Ehegesponst und dann muß ich hier erst mal Platz machen,spätestens morgen früh beginne ich mit der Installation von VRT- wenn das da nicht drauf ist ziehe ich mir, dann ein Abdate.Dies jetzt mal so vorweg,damit Du weist ich kümmer mich drum.
Ronny


Ronny

  • Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 217
  • Radio.-u. Fernsehtechniker
Olympia Fax Kombi
« Antwort #4 am: März 20, 2004, 09:05:30 »
So habe mal die Datenblätter durchgefordtet, 2SD 3055 oder D..../ enden alle bei 2950A und fangen bei 4902 wieder an,
habe dann aber BD nachgeforscht da geht es aber nur 305
Daten: Si-N
       NF/S-L,45V,1,5A, 12,5W 210Mhz
Vergl.Typ hier BD135,226 375 und 2SD1177...78
Ich nehme mal an Netzteil und Faxgerät,müßte das auch
so in etwa hinkommen,
ansonsten mede Dich mal vielleicht hast Du ja noch andere
Daten zur Verfügung dann kann ich über ECA etwas anderes
raussuchen.
Ronny


Ronny

  • Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 217
  • Radio.-u. Fernsehtechniker
Olympia Fax Kombi
« Antwort #5 am: März 22, 2004, 11:06:49 »
hat etwas gedauert aber durch Zufall wieder erinnert und
unter Google gefunden.
Es gibt ein 2N 3055 das ist aber ein TO3 Gehäuse,war aber in
älteren Netzteilen vorhanden und hatte was der der ZD 12V zu tun.
Wenn Du da ein TO3 Gehäuse hast,dann liegt der Irrtum bei Dir.
Ronny

Andy

  • Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 196
Olympia Fax Kombi
« Antwort #6 am: März 25, 2004, 15:26:04 »
habe inzwischen freundlichen Kontakt mit der Fa. Olympia erlebt. Also den Transistor gibt es auf dem Markt seit über 3 Jahren nicht mehr. Die Fa Olympia hat angeblich damals einen Vergleichtyp auf dem Markt gesucht und nicht gefunden.
Man kann aber bei denen komplettes Netzteil erwerben (Kostenfrage).
Von der Beschaltung handelt es sich um einen Transistor (ähnlich BD243 oder BD244) mit verdrehter Belegung.
E C B oder C E B je nach dem ob es NPN oder PNP Transistor ist.
Der vorhandene hat leider Kurzschluss dadurch nicht feststellbar.
Mit der Spannungsreduzierung hat er trotzdem etwas zu tun.
An Basis des Transistors ist eine Z-Diode geschaltet.

Ich versuche an Hand der Z-Diode die Spannung zu bestimmen, und mit Hilfe des Festspannungsreglers die Schaltung umzubauen.
Wenn’s nicht klappt da hat sich sowieso erledigt.

Gruß

Andy