Autor Thema: Mindestpegel  (Gelesen 6111 mal)

pleisn

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Mindestpegel
« am: November 23, 2009, 10:04:20 »
Hallo Techniker

ich wollte mal fragen, ob mir jemand die aktuellen Mindestpegel nennen kann, die in der DIN EN 50083 festgelegt sind.

Frequenzbereich Mindestpegel in dBuV Höchstpegel in dBuV
LW, MW 50 dB 94 dB
UKW (stereo) 50 dB 80 dB
VHF Band 1 52 dB 84 dB
VHF Band 3 54 dB 84 dB
UHF Band 4/5 57 dB 84 dB

Am Hauptübergabepunkt (HÜP) einer BK Anlage (Kabelfernsehen)
TV - 300Hz 66 dB 83 dB
TV - 400MHz 63 dB 83 dB
FM Rundfunk 62 dB 79 dB

Satelliten Anlagen
950 MHz 47 dB 75 dB

Die habe ich schon gefunden, nur weiss ich nicht ob die aktuell sind.

Lieben Gruß, Patrick

ManfredEP

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Mindestpegel
« Antwort #1 am: Juli 01, 2012, 22:47:17 »
Grenzwerte für Nutzpegel an Antennen-Steckdosen (gem. EN 50083-7) Stand Juni 2012:

Bereiche der Pegel (Min. / Max.) in dBµV

UKW (Mono) 40 / 70
UKW (Stereo) 50 / 70
AM-RSB-Fernseh-Rundfunk 60 / 80*)
Frequenzmodulierte Fernsehsignale 47 / 77
DVB (64 QAM) 47 / 67
DVB (QPSK) 47 / 77

*) 77 dBµV bei Systemen mit mehr als 20 Kanälen

In terrestrischen Anlagen sind Bereichabhängig andere Pegel an den Dosen zulässig:

MW-LW min. 40 dBµV max. 94 dBµV
UKW min. 50 dBµV max. 80 dBµV
F I min. 52 dBµV max. 84 dBµV
F III min. 54 dBµV max. 84 dBµV
F IV/V min. 54 dBµV max. 84 dBµV

Zu Satpegeln konnte ich lediglich finden das Nach EN 50083-7 für FM-Fernsehsignale ein Träger-/Rauschabstand von 15 dB für Signale mit 27-MHz-Bandbreite einzuhalten ist^^

Quelle für die Pegelangabe nach der EN sind die Kathreinseiten, sollten up to date sein:
http://www.kathrein.de/de/hfc/index.htm

Also wie zu anbeginn der Zeiten, 60 dBµV sollten es schon sein:tongue:
Und der Pegel ist ja nur ein Wert der stimmen sollte8o