Autor Thema: Probleme mit OPTICUM 4000TSCR Receiver  (Gelesen 758 mal)

alvego

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
Probleme mit OPTICUM 4000TSCR Receiver
« am: Februar 17, 2016, 16:47:36 »
Hallo!

Ich habe zu Hause ein Dual LNB von Inverto Black Pro Monoblock Quad LNB 3° HDTV 3 grad Astra Eutelsat 19+16 DiseqC. Ich möchte nun Sender vom Astra, aber auch vom Eutelsat 16 E empfangen. Mein TV verfügt über ein CI-Modul, das ich für die ORF Karte benötige, meinen Receiver (habe ich über Scart zum TV verbunden) benötige ich für die slowenische TV Karte - sprich für den Empfang der Eutelsat Programme (diese Karte funktioniert nur im Receiver!!).

Mein TV Gerät erkennt die Eutelsat Sender!
Mein Receiver: OPTICUM 4000TSCR - erkennt diese Sender aber nicht!!! Ich habe die selben Einstellungen gewählt wie beim TV Gerät: Transponderfreq.: 11219, Polarisation: Horizontal, Symbolrate: 30000, 22kHz, 12v = AN, DiseqC 1.0: A, DiseqC 1.1: 2, Power: 13/18. Die Senderstärke ist beim Receiver lediglich bei 48%, Senderqualität bei 0%. Die Senderstärke des Eutelsat Satelliten beim TV wäre 62% mit 20% Senderqualität.
Ist das die Ursache für mein Problem???

Ich kann die SAT Schüssel noch nicht verstellen (haben Schnee am Dach...). Daher habe ich mal andere Werte genommen: Transponderfreq.: 11324, Polarisation: Horizontal, Symbolrate: 27500, (alles andere blieb gleich). Und auf einmal erkennt mein Receiver 15 Sender (die Signalstärke liegt bei 0), leider sind aber die gewünschten Sender nicht dabei, da die Senderliste um einiges größer sein sollte.

Meine Frage lautet daher: Kann ich bei den Einstellungen noch etwas verändern, um mehr Sender zu bekommen? Wieso sind die Einstellungen nicht die selben wie bei meinem TV Gerät? Kann ich sonst noch was ausprobieren?

Vielen Dank schon im Voraus für eure Tipps!!!

mfg alvego

Uwe S

  • Foren Gott
  • *****
  • Beiträge: 4190
Re: Probleme mit OPTICUM 4000TSCR Receiver
« Antwort #1 am: Februar 18, 2016, 04:28:28 »
Hallo alvego,

der SAT-Spiegel muss zuerst einmal optimal für beide LNBs einjustiert werden.
Am besten einen unverschlüsselten Sender je Satellit im SAT-Messgerät (ersatzweise Receiver mit Pegel und Q-Anzeige) einstellen und Spiegel auf max. Signalstärke und Qualität und min. BER einjustieren.
 Ist das nicht möglich Multifeedschiene statt Monoblock verwenden.
Monoblock muss zu Spiegelgröße passen!
(Empfangshinternisse, wie Bäume, dürfen sich nicht zwischen Satellit und Empfangsanlage befinden.)

20% Qualitästrate sind sehr wenig, wenn auch von solchen Endkundengeräten eher Hausnummern als normierte Messwerte angezeigt werden...

Werden FTA-Programme mit ausreichender Signalquallität empfangen, verschlüsselte Programme trotz entsprechender Karte nicht, dann kann das Empfangserät das entsprechend Verschlüsselungsverfahren nicht verarbeiten.

Abhilfe:
Ggf. Firmwareupdate oder Neukauf.

Gruß Uwe

alvego

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Probleme mit OPTICUM 4000TSCR Receiver
« Antwort #2 am: Februar 18, 2016, 10:14:08 »
Hallo Uwe!

Danke für die rasche Nachricht.

Die SAT Schüssel werde ich noch fein justieren. Der Receiver sollte aber dennoch schon die gewünschten Sender empfangen, da es ja das TV Gerät auch empfängt.

Auf der Senderliste fehlen nicht nur verschlüsselte, sondern auch unverschlüsselte Sender, daher sollte das Verschlüsselungsverfahren kein Problem darstellen. Aber auch, wenn der Receiver diese verschlüsselten Programme nicht als Bild wiedergeben kann, so sollten dennoch die Sender auf der Senderliste aufscheinen.

Gibt es noch andere Tipps?

Danke, lg alvego

Uwe S

  • Foren Gott
  • *****
  • Beiträge: 4190
Re: Probleme mit OPTICUM 4000TSCR Receiver
« Antwort #3 am: Februar 18, 2016, 23:45:47 »
Hallo,

Der Receiver sollte aber dennoch schon die gewünschten Sender empfangen, da es ja das TV Gerät auch empfängt.

Wenn der Signalpegel am unteren Limit liegt, dann kann kann es durchaus sein, dass unterschiedliche Geräte beim Suchlauf einige Sender noch tolerieren, andere Geräte diese verwerfen.
Empfangsempfindichkeit des Tuners, Firmware uvm. spielt hier eine Rolle.
Die Signalstärke der SAT-Transponder ist teilweise etwas unterschiedlich, die Dämpfung der SAT-Leitung (besonders bei billigem Noname-Kabel) frequenzabhängig.

Zitat
Gibt es noch andere Tipps?

Welche Sender werden denn von dem älteren Opticum Receiver nicht empfangen?

- DVBS-2 (HD) Kanäle?
Die kann das Gerät nicht empfangen.

- Sender bestimmter Transponder?
Tranpondereinstellungen (Transponderliste) prüfen und ggf. korrigieren und fehlene Einträge ergänzen.

- Alle Sender einer kompletten Ebene?
LNB und DiSEqC- Einstellungen prüfen.

Gruß Uwe

 

alvego

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Probleme mit OPTICUM 4000TSCR Receiver
« Antwort #4 am: Februar 20, 2016, 19:19:02 »
Hallo Uwe!

Bezüglich deines Tipps verschiedene DiseqCs auszusprobieren: Wenn ich bei Eutelsat 16 auf DiseqC auf B schalte, dann ist der Empfang weg. Bei DiseqC A wird zumindest ca. 50% erreicht. Wenn ich bei Astra auf DiseqC A schalte ist der Empfang weg. Bei DiseqB habe ich ca. 80%.

Bezüglich deines verschiedene Transponder Frequenzen für Eutelsat auszuprobieren:

11053/V/22000: Stärke: 55, Qualität: 34
11304/V/30000: Stärke: 55, Qualität: 25 - dies war die Frequenz, bei welcher ich letztens folgende Programme gefunden habe (diesmal hat er nichts gefunden): RTS1, RTS2, Pink 2, Prva, PR01705, PR01706, HBO Adria, SK1, SK2, SK3, Eurosport, Eurosport 2, Ultra TV, Minimax/Film PI. Bei diesen Programmen habe ich nun ein zu kleines Signal, um es anzuschauen.
11492/H/29950: Stärke: 53, Qualität: 22
11575/H/30000: Stärke: 52, Qualität:22
11617/H/29950: Stärke: 53, Qualität: 19
Leider wurde heute bei keiner dieser Frequenzen ein Programm gefunden.

Wenn ich einen Scan über die Transponder Frequenzen mache (keine Ahnung, ob dies nun der Programm Suchlauf ist), dann hat er bei 11554/V/30000 eine Signalstärke von 65% und Qualität von 78% - aber er findet trotzdem nichts.

Vielen Dank für weitere Tipps!!

Uwe S

  • Foren Gott
  • *****
  • Beiträge: 4190
Re: Probleme mit OPTICUM 4000TSCR Receiver
« Antwort #5 am: Februar 21, 2016, 03:21:34 »
Hallo,

Bezüglich deines Tipps verschiedene DiseqCs auszusprobieren...

Bezüglich deines verschiedene Transponder Frequenzen für Eutelsat auszuprobieren:

von "ausprobieren" habe ich nichts geschrieben, und deshalb den Rest des letzten Beitrags erst gar nicht weiter durchgelesen!!  ::)

Dieses Forum ist eine Plattform für ausgebildete Techniker, die wissen was Fachbegriffe wie DiSEqC, Transponder uvm. bedeuten, und welche Parameter einzugeben sind.
https://www.ssl-id.de/tv-techniker.de/index.php?topic=4585.0

Wir helfen auch gern interressierten Laien, sofern es sich nicht um sicherheitsrelevante Eingriffe in Geräte handelt und sofern Grundwissen vorhanden ist.....

 DiSEqC :
https://de.wikipedia.org/wiki/Digital_Satellite_Equipment_Control

Senderliste Astra 19,2 (Frequenzen, Transponder, SR, FEC ...):
http://www.astra.de/724597/digital-tv-free-hdtv-192-name.pdf

Eutelsat:
http://www.eutelsat.com/products/pdf/tvlineup.pdf

Gruß Uwe


alvego

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Probleme mit OPTICUM 4000TSCR Receiver
« Antwort #6 am: Februar 27, 2016, 14:38:19 »
Hallo!

Wie hat es sich beim Opticum entwickelt:
Ich habe aus dieser Liste http://www.eutelsat.com/products/pdf/tvlineup.pdf die Transponderfrequenzen (10.721/H/27.500) übernommen und die SAT Schüssel bzw. LNB Kopf verstellt und auf einmal habe ich Signal!!!!!!

Aber:

Wenn ich die SAT Schüssel bzw. LNB Kopf verstelle, dann hat auf einmal mein TV über ASTRA 19,2 kein Signal. Sat Schüssel habe ich links/rechts verschoben, LNB Kopf habe ich hinauf/hinunter verschoben - aber nie kam bei beiden Satelliten ein Signal.

Der Dual LNB Kopf sollte ja eigentlich beide Satelliten empfangen...

Was kann ich bei der SAT Anlage noch verstellen, damit ich bei beiden Satelliten einen Empfang bekomme?

Danke für weitere Infos!!!!

Uwe S

  • Foren Gott
  • *****
  • Beiträge: 4190
Re: Probleme mit OPTICUM 4000TSCR Receiver
« Antwort #7 am: Februar 28, 2016, 02:19:14 »
Hallo,

Du hast ein 2-fach Multifeed mit (integriertem oder externen) DiSEqC-Schalter ??
(Genaue Angaben von Hersteller und Typ sind i.d.R. immer hilfreich!! )

oder hast Du ein 2-fach Multifeed für Astra 19,2° und Eutelsat 13° ??
Diese sind für eine Azimutdifferenz von konzipiert, und hier nicht geeignet !

Zitat
Schüssel habe ich links/rechts verschoben, LNB Kopf habe ich hinauf/hinunter verschoben - aber nie kam bei beiden Satelliten ein Signal.

Der Elevationswinkel kann Multi Monoblocks i.d.R. nicht optimiert werden (universelle Systeme z.B. von Inverto sind immer besser), ist aber bei 3° Differenz eigentlich unkritisch.

Außerdem ist zu beachten, dass die DiSEqC-Kanäle nicht vertauscht sind!
D.h. dass das richtige LNB auch den richtigen Satelliten empfängt.
DiSEqC-Kanal 1 (oder A) = Astra, DiSEqC 2 (oder B) = Eutelsat, oder je nach Hersteller oder Verkabelung am externen DiSEqC-Schalter umgekehrt!

Gruß Uwe


alvego

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Probleme mit OPTICUM 4000TSCR Receiver
« Antwort #8 am: März 05, 2016, 12:00:20 »
Hallo!

Manchmal weiß man nicht warum etwas nicht funktioniert und manchmal weiß man nicht warum auf einmal etwas funktioniert.
Seit dem letzten Eintrag habe ich nämlich bei TV, Receiver und SAT Schüssel nichts verändert. Vorgestern meldet mir mein TV, dass er über den Eutelsat Satelliten neue Sender gefunden hat: 900 neue Sender!!
Als ich beim gewünschten slowenischen Programm angelangt bin, kam die INFO, dass dieser Sender verschlüsselt ist und ich eine Karte brauche. Nachdem ich aber auf OK gedrückt habe, verschwand der Balken mit der INFO und ich konnte das slowenische Programm ganz normal schauen???!!!!!!!

Meine slowenische TV Karte steckt aber im Receiver, der zu dieser Zeit ausgeschaltet war.

Ich verstehe nun überhaupt nichts mehr, aber Hauptsache ist, dass ich nun beide Satelliten rein bekomme.

Ich danke vielmals für die Infos!!!!!!!!!!

Mit freundlichen Grüßen,
alvego

Uwe S

  • Foren Gott
  • *****
  • Beiträge: 4190
Re: Probleme mit OPTICUM 4000TSCR Receiver
« Antwort #9 am: März 06, 2016, 01:42:43 »
Hallo alvego,

Als ich beim gewünschten slowenischen Programm angelangt bin, kam die INFO, dass dieser Sender verschlüsselt ist
ob der Kanal verschlüsselt ist (und mit welcher Verschlüsselung), kannst Du aus o.a. Eutelsat- Kanalliste erfahren.

Zitat
Ich verstehe nun überhaupt nichts mehr, aber Hauptsache ist, dass ich nun beide Satelliten rein bekomme.
Durch Funktionen in den Geräten wie (Begriffe aus dem Bereich "intelligente Technologien): "IT", "Smart", "KI", "Auto-Update" usw. lösen die Geräte heute manchmal Probleme selbstständig besser als Benutzer das können...  ;)

Die Vision von Steve Jobs, dass Computer und andere technische Geräte so einfach zu handhaben sind wie ein Toaster wird wohl trotzdem noch viele Jahre dauern.

Zum optimalen Einmessen der Sat-Anlage und Einstellungen an den Endgeräten wäre es sicher sinnvoll einen örtlichen RFT-Fachbetrieb zu beauftragen, falls noch Empfangsprobleme auftreten.

Gruß Uwe