Autor Thema: Kenwoold Stereoanlage RXD-M55 schaltet ab  (Gelesen 183 mal)

Risko

  • Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 332
Kenwoold Stereoanlage RXD-M55 schaltet ab
« am: April 10, 2018, 13:04:30 »
Obige Mikro Stereoanlage schaltet während dem spielen ab und geht in standby. Wenn man die StandbyTaste drückt geht sie wieder an und man kann die CD wieder starten. Nach einigen Sekunden schaltet sie jedoch wieder ab.
Ich hab mal am Relais gemessen , im Fehlerfall ist die Spannung an der Spule weg. Wenn ich starte kommt sie wieder.
Erfahrung ist die Summe aller Nasenfälle

Uwe S

  • Foren Gott
  • *****
  • Beiträge: 4254
Re: Kenwoold Stereoanlage RXD-M55 schaltet ab
« Antwort #1 am: April 11, 2018, 00:43:20 »
Hallo Risko,

Ich hab mal am Relais gemessen , im Fehlerfall ist die Spannung an der Spule weg. Wenn ich starte kommt sie wieder.

Das glaube ich nicht, wie hast Du das gemessen?
Über die Relaisspule oder gegen Gerätemasse?
Der Prozessor schaltet das Relais über Q401 an Fußpunkt gegen Masse.
Wenn die 5,5V Standby ausfällt, dann kannst Du das Gerät nicht mehr einschalten, da dann weder Relais noch der µPC arbeiten kann.

Hier das Servicemanual:
https://www.vintageshifi.com/repertoire-pdf/pdf/telecharge.php?pdf=Kenwood-RXDM-55-Service-Manual.pdf

Der Fehler kann viele Ursachen haben:
- Eine Spannung ist instabil: Elkos usw. prüfen.
- Protection: DC-Voltage-Prot und Over-Current-Prot. prüfen.

Sind die Endstufen i.O. arbeiten beide Lautsprecher?

Um zu verhindern dass das Gerät abschaltet würde ich zum testen und messen C+E von Q401 mal brücken.
Dann lässt sich der Fehler ggf. weiter messtechnisch eingrenzen.

Gruß Uwe
 

Risko

  • Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 332
Re: Kenwoold Stereoanlage RXD-M55 schaltet ab
« Antwort #2 am: April 12, 2018, 08:30:11 »
Hallo und guten Morgen,

ja ich habe über die Spule am Relais gemessen. Sobald ich wieder dazukomme messe ich auf Masse bezogen.
Elkos habe ich schon viele mit ESR gemessen.
Werde noch weitere auslöten und überprüfen und auch mal Q 401 brücken was es dann macht.

Solange man das Gerät leise betreibt spielt es schön.

Habe den Q 401 gebrückt. Relais bleibt nun angezogen aber Gerät geht trotzdem aus. Display ist ebenfalls weg. Muß noch weiter messen.
Elkos habe ich schon einige ausgebaut. Die für die 29 Volt + und - sowie einige weitere im Netzteil und in den Spannungsversorgungen. Aber ich bleibe am Ball.

Danke schon mal !
« Letzte Änderung: April 12, 2018, 15:28:19 von Risko »
Erfahrung ist die Summe aller Nasenfälle

Uwe S

  • Foren Gott
  • *****
  • Beiträge: 4254
Re: Kenwoold Stereoanlage RXD-M55 schaltet ab
« Antwort #3 am: April 13, 2018, 01:32:50 »
Solange man das Gerät leise betreibt spielt es schön.

Fällt es sofort aus wenn Du es lauter machst?
Dann würde ich zuerst die Endstufen überprüfen, DC-Offset und Ruhestrom.
Siehe dazu Manual S.17 "IDLE CURRENT" (Ruhestrom)!
Ein zu hoher Wert löst einen "DC-Voltage-Protect" aus.
Ein DC-Offset am Ausgang einer Endstufe löst einen "DC-Voltage-Protect" aus.
Prüfe dazu die Gleichspannung am Ausgang der Endstufen (gemeinsamer Anschluss R111 und R113 linker Kanal, und gemeinsamer Anschluss R112 und R114 rechter Kanal).
Die Gleichspannung sollte hier nahezu 0V (+/- ca. 10-100 mV) betragen.
Manual S.25, siehe auch Anhang.

Zitat
Habe den Q 401 gebrückt. Relais bleibt nun angezogen aber Gerät geht trotzdem aus.
Wahrscheinlich weil der Prozessor, der ja alle Errormeldungen erhält, neben dem Relais weitere Spannungen abschaltet.

Zitat
Elkos habe ich schon einige ausgebaut. Die für die 29 Volt + und - sowie einige weitere im Netzteil und in den Spannungsversorgungen.
ESR und Kurzschluss lassen sich auch ohne auslöten messen!




Risko

  • Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 332
Re: Kenwoold Stereoanlage RXD-M55 schaltet ab
« Antwort #4 am: April 13, 2018, 09:04:16 »
Hallo und guten Morgen.

Habe gestern nachmittag einige Sachen ausprobiert. Wenn man andere Boxen angeschlossen hat mit höherer Impedanz dann hat das Gerät später abgeschaltet. Nachdem ich einige Elkos ausgetauscht hatte weil diese stark auf Kältespray reagierten hab ich mir mal den Ruhestrom angesehen. Die haben da ganz vorbildlich 4 MessPins herausgeführt. An diesen soll man bei Volume 0 messen und mittels der Potis VR1 und VR2 4,4mV einstellen. Das habe ich gemacht und nun scheint sie zu laufen. Ich denke da ist eines der Potis kaputt oder ändert seinen Wert.
Ach ja, fast hätte ich es vergessen. Ich habe die Überstrombegrenzung zum probieren außer Betrieb gesetzt. Over Current Protection: am Q 106 die beiden Dioden D 105 und D 106 einseitig abgelötet. Dann spielte die Anlage auch lauter.
Komisch war nur, daß der Ton bei leiser Musik überhaupt nicht verzerrt hat.

Eigentlich rentiert sich sowas überhaupt nicht (zumindest wenn man solange braucht wie ich.....)

Viele Grüße und ein schönes Wochenende! Servus, risko
Erfahrung ist die Summe aller Nasenfälle

Uwe S

  • Foren Gott
  • *****
  • Beiträge: 4254
Re: Kenwoold Stereoanlage RXD-M55 schaltet ab
« Antwort #5 am: April 15, 2018, 00:16:44 »
Hallo Risko.

Ich denke da ist eines der Potis kaputt oder ändert seinen Wert.
Das glaube ich nicht, da ist noch ein Fehler in einer der Endstufen!

Zitat
Ich habe die Überstrombegrenzung zum probieren außer Betrieb gesetzt. Over Current Protection: am Q 106 die beiden Dioden D 105 und D 106 einseitig abgelötet. Dann spielte die Anlage auch lauter.

Hast Du auch den DC-Offset (0 V) an beiden Endstufen geprüft, wie ich beschrieben habe?

Möglicherweise ist einer der Transistoren Q101 bis 105 (Manual S. 24) defekt.

Gruß Uwe

Risko

  • Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 332
Re: Kenwoold Stereoanlage RXD-M55 schaltet ab
« Antwort #6 am: April 15, 2018, 09:33:02 »
Habe die Anlage insgesamt über 10 Stunden laut spielen lassen bei ca. 3/4 Lautstärke und dann zusammengebaut. Der Ruhestrom ist auch nach Stunden noch nahezu gleich. Die Anlage hat kein einziges Mal mehr abgeschaltet. Trotzdem habe ich sie dann zusammengebaut noch einen ganzen Vormittag lang spielen lassen. Das Kühlblech wird zwar warm aber rein gefühlsmäßig nicht zu heiß. Habe den DC Offset leider nicht gemessen weil ich dachte das die Over Current abschaltet. Hab den Kunden gebeten er soll die Anlage mal ausprobieren und hoffe das sie spielt. Vielleicht hat da aber auch einer der Elkos eine Rolle gespielt. Ich habe mindestens 5 Elkos erneuert die stark auf Kälte reagiert haben.
« Letzte Änderung: April 15, 2018, 09:34:38 von Risko »
Erfahrung ist die Summe aller Nasenfälle